Cutout Animation

Bei der Cutout Animation, auch als Papierlegetechnik bezeichnet, werden Zeichnungen aus Papier ausgeschnitten. Es können unterschiedliche Requisiten verwendet werden und auch andere Materialien, wie zum Beispiel Fotos oder Pappe.

Die Zeichnungen werden per Hand ins Bild gelegt. Bei der Umsetzung gibt es zwei Möglichkeiten: Die Hände können entweder mitgefilmt werden und sind auch später im fertigen Film zu sehen.

Oder es entsteht eine Stopptrick Animation. Hier werden die Hände im Schnitt entfernt und die Zeichnungen nach und nach eingeblendet. Auch eine Mischform ist möglich.

Diese Form des Erklärfilms ist die am weitesten verbreitete, denn es lassen sich in einem überschaubaren Kostenrahmen fast alle Zusammenhänge kurzweilig erläutern. Die charmante Legetechnik sorgt beim Zuschauer für Aufmerksamkeit, denn der Film ist handgemacht und überzeugt durch Sorgfalt und Unterhaltungswert.

Inspiration für Ihren Erklärfilm?

Weitere Beispiele